DAS HOLLENWASSERWUNDER GÖTTINNEN-FEST 2022

Das Göttinnenfest in Alberndorf mit Elisabeth von Samsonow

Wasser ist existenziell, auch das Pulkautal ist heuer extrem vom Mangel an Regen betroffen. Die Bäume leiden, besonders die Eichen und Birken. Wir suchen nach Wasser, wir kartographieren die unterirdischen Wasserläufe. Wir verehren das Wasser als lebendiges, intelligentes Element. Wir erinnern daran, dass das Wasser – neben Bäumen und Steinen – der Grund war, warum bestimmte Orte verehrt wurden: das Wasser ist heilend, tröstend, erteilt den guten Rat.
Heuer werden wir im Rahmen des Göttinnenfestes einen kleinen Brunnen auf dem Jägeracker in Alberndorf bohren. Wir haben die beste Stelle dafür seit Langem gesucht und festgelegt. Die Bohrung selbst ist das Fest, die Erscheinung des Wassers die Epiphanie.”

Elisabeth von Samsonow